Barrierefreiheitserklärung des Rechnungshofes Österreich

Der Rechnungshof Österreich ist bemüht, seine Websites gemäß den Anforderungen des Web-Zugänglichkeits-Gesetzes (WZG) barrierefrei bereitzustellen. Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für die Website rechnungshof.gv.at. Die Website ist weitgehend mit der Konformitätsstufe AA der "Richtlinien für barrierefreie Webinhalte Web – WCAG 2.1" vereinbar.

Unvereinbarkeit mit den Barrierefreiheitsbestimmungen

Auf der Startseite ist ein Video "Der Rechnungshof Österreich stellt sich vor“ eingebettet. Das Transkript ist hier abrufbar: Link zum Video mit Transkript "Der Rechnungshof Österreich stellt sich vor".  

Auch die Folgen von "Trust - Der Podcast aus dem Rechnungshof" stehen als Transkripte zur Verfügung.  

Der Rechnungshof Österreich stellt außerdem eine interaktive Grafik über die Beteiligungsunternehmen des Bundes zur Verfügung. Diese Grafik wurde basierend auf den Erkenntnissen des Rechnungshofberichtes "Unternehmen des Bundes, Reihe Bund 2020/12" erstellt.  Für Detailfragen zu dieser interaktiven Grafik steht die Abteilung für Planung, Entwicklung, Kommunikation sowohl telefonisch unter der Nummer +43 1 711 71 8620 als auch per Mail info(AT)rechnungshof.gv.at zur Verfügung.

Der Rechnungshof Österreich stellt auf seiner Website fallweise auch Dokumente von Dritten zur Verfügung, etwa Rechenschaftsberichte oder die Zahlenteile und Abschlussrechnungen im Bundesrechnungsabschluss. Der Rechnungshof hat bei Dokumenten von Dritten keinen Einfluss in Bezug auf die Herstellung der Barrierefreiheit.  

Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung wurde am 2. März 2020 erstellt und fortlaufend adaptiert.

Die Bewertung der Vereinbarkeit der Website mit dem WZG zur Umsetzung der Anforderungen der Richtlinie (EU) 2016/2102 erfolgte in Form einer Accessibility Evaluierung im Jänner 2020 durch einen externen Dienstleister nach WCAG 2.1 im Konformitätslevel A und AA. Es wurden 11 Templates der betreffenden Webapplikation überprüft. Nach einer weiteren Evaluierung zu Beginn des Jahres 2021 durch den externen Dienstleister wurden erneut Anpassungen im Sinne der Barrierefreiheit durchgeführt. Weitere, regelmäßige Evaluierungen folgen.  

Feedback und Kontaktangaben

Dem Rechnungshof Österreich ist die Bedienbarkeit und Zugänglichkeit seiner Inhalte ein zentrales Anliegen. Daher wird die Website laufend adaptiert. Wir sind Ihnen dankbar für Hinweise, sollten Sie auf Barrieren und Mängel bei der Nutzung stoßen. Bitte schildern Sie uns diese idealerweise via Mail unter info(AT)rechnungshof.gv.at.

Durchsetzungsverfahren

Bei nicht zufriedenstellenden Antworten aus oben genannter Kontaktmöglichkeit können Sie sich mittels Beschwerde an die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG) wenden. Die FFG nimmt über das Kontaktformular Beschwerden auf elektronischem Weg entgegen.

Kontaktformular der Beschwerdestelle 

Diese Beschwerden werden von der FFG dahingehend geprüft, ob sie sich auf Verstöße gegen die Vorgaben des Web-Zugänglichkeits-Gesetzes, insbesondere Mängel bei der Einhaltung der Barrierefreiheitsanforderungen, durch den Bund oder einer ihm zuordenbaren Einrichtung beziehen.

Sofern die Beschwerde berechtigt ist, hat die FFG dem Bund oder den betroffenen Rechtsträgern Handlungsempfehlungen auszusprechen und Maßnahmen vorzuschlagen, die der Beseitigung der vorliegenden Mängel dienen.

Weitere Informationen zum Beschwerdeverfahren finden Sie unter: https://www.ffg.at/barrierefreiheit/beschwerdestelle.