Der österreichische Rechnungshof - Logo

Prüfen

Die Kernaufgabe des Rechnungshofes ist die Prüfung und Beratung. Die Gebarungsüberprüfungen stellen den strategisch bedeutsamsten Leistungsbereich des Rechnungshofes dar und sind Grundlage für die beratende Tätigkeit des Rechnungshofes. Der Rechnungshof führt Gebarungsüberprüfungen in Form der Nachkontrolle durch. Dies ermöglicht auch, bereits abgeschlossene Schritte eines noch im Gang befindlichen Projekts, z.B. die Planung oder ein (Teil-)Projekt zeitnah (aber ex post) zu prüfen.

Bei den Gebarungsprüfungen steht die kontrollierende Tätigkeit im Vordergrund, wobei der Rechnungshof jedoch an einer vertrauensvollen partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit den überprüften Stellen interessiert ist, um größtmögliche Akzeptanz seiner Feststellungen und Empfehlungen zu erreichen. Die Tätigkeit des Rechnungshofes soll der überprüften Stelle Nutzen bringen und Innovationen fördern. Es ist ihm daher ein besonderes Anliegen, auf Einsparungspotenziale oder Wettbewerbsvorteile hinzuweisen und Möglichkeiten aufzuzeigen, wie die überprüften Stellen ihre Ziele sparsam, wirtschaftlich und zweckmäßig erreichen können.

Die Prüfungstätigkeiten des Rechnungshofes können sowohl nach der Prüfungsart, nach der Initiative der Prüfung und nach der Form der Prüfung unterschieden werden. Im Prüfungsablauf selbst werden insbesondere die Rechte der überprüften Stellen und das Qualitätsmanagement beachtet.

Die Prüfungstätigkeiten des Rechnungshofes sind mittel- und langfristig auf thematische Schwerpunkte ausgerichtet und werden kurzfristig im Rahmen eines jährlichen Prüfungsprogramms durchgeführt.

Bei der Auswahl der Prüfungsthemen wird auf die Gebarungsrelevanz, das Risikopotenzial, auf Veränderungen wesentlicher Kenngrößen, auf aktuelle Ereignisse, besonderes öffentliches Interesse sowie präventive Wirkung geachtet. Vor dem Hintergrund der Verbundenheit der öffentlichen Haushalte prüft der Rechnungshof Gebietskörperschaften und Rechtsträger übergreifend und führt koordinierte Prüfungen mit anderen (Obersten) Rechnungskontrollbehörden durch.