Der österreichische Rechnungshof - Logo

6.3 Was geschieht mit der Liste der Beteiligungsunternehmen?

Der Rechnungshof leitet die Liste der Beteiligungsunternehmen an jene Rechtsträger, die seiner Kontrolle unterliegen, weiter und befragt sie über Rechtsgeschäfte mit diesen Beteiligungsunternehmen. Die Rechtsträger, die seiner Kontrolle unterliegen, müssen bekannt geben, mit welchen Beteiligungsunternehmen sie Geschäfte gemacht haben, und zwar die Gesamtsumme der Rechtsgeschäfte je Beteiligungsunternehmen im gegenständlichen Geschäftsjahr.

Auch diese Liste veröffentlicht der Rechnungshof auf seiner Website. Aus der veröffentlichten Liste ist ersichtlich, welches Beteiligungsunternehmen welcher Partei mit welchen Rechtsträgern Rechtsgeschäfte abgeschlossen hat. Auch die Summe der jeweiligen Rechtsgeschäfte ist ausgewiesen.

Eine Liste der Rechtsträger, die seiner Kontrolle unterliegen, finden Sie hier.

 

Rechtsquelle: § 5 Abs. 6-7 PartG 2012, BGBl. I Nr. 56/2012 idgF.

 

Weiterführende Fragen: