Der österreichische Rechnungshof - Logo

Kriterien und Rahmenbedingungen

Arbeitskräfteüberlassung; zweckmäßige Vorgangsweise bei Ausgliederung eines Teilbetriebs


Ausgliederungen als Bausteine eines New Public Managements; Kriterien


Ausgliederungen nur bei effizienterer Aufgabenerledigung


Ausgliederungen; keine Schuldenübertragungen, keine grauen Finanzschulden


Ausgliederungsvorhaben; Darstellung von Einsparungspotenzialen


Ausgliederungs– und Unternehmenskonzept; wesentliche Inhalte; Ziele


Ausschöpfen aller Möglichkeiten zur Ergebnisverbesserung


Bau- und Liegenschaftsverwaltung; Ausgliederung oder Reorganisation


Berücksichtigung der Humanressourcen; ausgewogene Gesamtbeurteilung


Effizienzminderungen und Verlust von Synergieeffekten durch Ausgliederungen; Aufgabenuntersuchung


Graue Finanzschuld; Erreichen der wirtschafts– und sozialpolitischen Zielsetzungen durch weitere Schuldenaufnahme


Graue Finanzschuld; Überwälzung von Aufwendungen auf ausgegliederte Unternehmen


Grenzen der Ausgliederung; Entscheidungsgrundlage


Innere Revision; Rahmenbedingungen; zielgerichtete Wahrnehmung der Revisionsfunktion


Interne Revision; ausgegliederte Unternehmen; Vergabe von Prüfaufträgen an Externe


Keine Schuldenübertragungen in ausgegliederte Unternehmen; keine grauen Finanzschulden


Klare Zielvorgaben; Inhalt, Ausmaß und Zeitbezug


Klärung der rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen; Umfeld- und Marktanalyse


Kosten-Nutzen-Analyse und Alternativszenarienberechnung


Kriterien für eine erfolgreiche Ausgliederung


Letztverantwortung für ausgegliederte Rechtsträger; Weisungs– und Aufsichtsbefugnis


Strategische Überlegungen zum Umgang mit kumulierten Gewinnen


Unternehmensziele; Festlegung, Quantifizierung und Evaluierung


Wahrnehmung der Kernaufgaben und externe Leistungserbringung


Wirtschaftlichkeit von Veräusserungen; langfristige Auswirkungen auf den Staatshaushalt