Der österreichische Rechnungshof - Logo

Wie die heute veröffentlichten Follow-up Berichte zeigen, werden über 70 Prozent der Empfehlungen teilweise umgesetzt

06.04.2018 - Der Rechnungshof (RH) kontrolliert regelmäßig die Wirksamkeit seiner Empfehlungen in Follow-up-Überprüfungen.

>Pressemitteilung

Die Follow-ups der Vorlage vom
6. April 2018 betreffen folgende Berichte:

Stadt Wels: Erfolgreiche Haushaltskonsolidierung weiter fortsetzen

Der RH hatte der Stadt Wels in seinem Vorbericht empfohlen, den Haushalt nachhaltig und ausgeglichen zu führen. Mit dem im Jahr 2016 erzielten Jahresergebnis von rund minus 420.000 Euro erreichte die Stadt Wels jedoch eine erhebliche Verbesserung. Der RH empfahl der Stadt Wels, die eingeleitete Haushaltskonsolidierung konsequent fortzuführen.

Finanzministerium hat begleitende Überwachung für neu gegründete Unternehmen weiterentwickelt

Das Finanzministerium hat einen Leitfaden erstellt, um künftig „Present Observations“ auch ohne vorherigen Antrittsbesuch bei neu gegründeten Unternehmen zu ermöglichen. Die entsprechende Empfehlung, Unternehmen bis zur Einreichung der ersten Jahreserklärung begleitend zu überwachen, hat der Rechnungshof in seinem Vorbericht zu Neuaufnahmen, Vergabe und Löschung von Steuernummern und Umsatzsteueridentifikations-Nummern, abgegeben. 

Studentenförderungsstiftung setzt Risikomonitoring um

Die Österreichische Studentenförderungsstiftung führte ein Risikomonitoring des Finanzerfolgs ein. Derivativgeschäfte wie in den Jahren 2006 und 2008 wurden nicht mehr abgeschlossen. Für den Abschluss müssen nun detaillierte Entscheidungsgrundlagen vorgelegt werden und es braucht die Zustimmung des Kuratoriums. >zum Vorbericht

 

 

 

Kategorie:
Nationales