Der österreichische Rechnungshof - Logo

Peer Consultation beim deutschen Bundesrechnungshof erfolgreich abgeschlossen

24.03.2016 - Der deutsche Bundesrechnungshof (BRH) leitete mit dem Projekt BRH 2017 eine Strukturreform ein, die er durch drei Rechnungshöfe (Österreich, Schweiz und Niederlande) im Wege einer „Peer Consultation“ beratend begleiten ließ. Der Rechnungshof, vertreten durch Viktor Cypris und Liane Stangl, übernahm dabei die Koordination und Federführung.

Nach mehreren Meetings in Bonn, Potsdam, Berlin und München übergaben die Peers nunmehr ihren Endbericht an Kay Scheller, den Präsidenten des Bundesrechungshofes. Der Bericht stellt die Zusammenfassung einer Vielzahl von Hinweisen und Empfehlungen dar, die dem Bundesrechnungshof jeweils zeitnah im Wege schriftlicher Feedback-Notizen übermittelt wurden.

Präsident Scheller bedankte sich abschließend für die wertvollen Anregungen zum Projekt und darüber hinaus zu weiteren Aspekten der Stellung und Aufgabenerledigung des Bundesrechnungshofes. Er kündigte an, die Peers in der zweiten Jahreshälfte 2016 im Rahmen einer Mitgliederversammlung zu einer Präsentation von Best Practices einzuladen.

Kategorie:
Internationales