Der österreichische Rechnungshof - Logo

Berichtsvorlagen: Parteiengesetz in OÖ und Salzburg, Bundespensionskasse AG und Wipark GmbH

02.02.2018 - Der Rechnungshof hat heute dem Nationalrat den Bericht Bundespensionskasse AG vorgelegt. Der Prüfungsgegenstand umfasste die Aufgaben und Ziele, den Geschäftsplan, die Veranlagungsstrategien und das Asset Management sowie feststellbare Genderaspekte.

In den Ländern Oberösterreich und Salzburg wurde der Bericht zur Meldeverpflichtung gem. Parteiengesetz veröffentlicht. Ziel war es zu beurteilen, ob für die Jahre 2013 und 2014 an den RH übermittelten Meldungen über die mit den Beteiligungsunternehmen abgeschlossenen Rechtsgeschäfte vollständig und richtig waren; zusätzlich überprüfte der RH allfällige Schwachstellen bei der Ablauforganisation und der Erfüllung der Meldepflicht.

Der Bericht Wipark GmbH wurde der Stadt Wien vorgelegt. Deren Ziel war die Beurteilung der Unternehmensziele, der wirtschaftliche Lage und Entwicklung, des Umfangs der Investitionstätigkeit, der Gestaltung der Managerverträge und Compliance Richtlinien, des Internen Kontrollsystems sowie Maßnahmen zur Erhebung und Steigerung der Kundenzufriedenheit.

     

Kategorie:
Nationales